Prof. em. Dr. Reinhard Fatke

Professor für Pädagogik mit besonderer Berücksichtigung der Sozialpädagogik

Reinhard Fatke wurde am 20. März 1991 vom Regierungsrat des Kantons Zürich zum Nachfolger von Heinrich Tuggener gewählt (vgl. Regierungsrat des Kantons Zürich 1991). Er beschäftigte sich unter anderem mit der Kinder- und Jugendpartizipation in Deutschland und der Schweiz, sozialen Konflikten und Jugendkultur und der Schule als Sozialisationsinstanz. (vgl. Universität Zürich 2018a).

Nach seiner Emeritierung 2009 wurde Catrin Heite 2012 als Nachfolgerin gewählt (vgl. Universität Zürich 2018a/b).

Weitere biographische Daten finden sich auf der Seite der Emeriti des Instituts für Erziehungswissenschaft.

 

Von Reinhard Fatke betreute Dissertationen an der Universität Zürich

1996

Graf, Martin Albert

Mündigkeit und soziale Anerkennung: Gesellschafts- und bildungstheoretische Begründungen sozialpädagogischen Handelns

1997

Blindenbacher, Raoul

Organisationsstrukturen sozialer Einrichtungen. Theoretische Herleitung eines <Strukturierungsprogramms> sowie dessen Anwendung in einer Institution der gesetzlichen Sozialen Arbeit

1998

Isler, Rudolf

Manès Sperber.  Eine Untersuchung von Leben und Werk aus pädagogischer Perspektive

1998

Siebold, Christiane

Hans Wittig als systematischer Pädagoge

2000

Gredig, Daniel

Tuberkulosefürsorge in der Schweiz. Zur Professionsgeschichte der sozialen Arbeit. Die Tuberkulosefürsorgestelle Basel 1906 - 1961

2003

Hošek, Martin

Psychosoziale Betreuung von schwer Drogenabhängigen: Beitrag der sozialen Arbeit zum Ergebnis der heroingestützten Behandlung (HeGeBe)

2004

Su-Kunz, Andrea

Zwischen Freiheit und Fürsorge: Untersuchung zu innerer Freiheit und äusseren Freiheitsbeschränkungen von Jugendlichen in Heimen

2007

Grossi, Maura

"Io le cose proibite le sfido, é come se stuzzicassi i miei": eine empirisch-qualitative Studie über die Mädchendelinquenz

2007

Grubenmann, Bettina

Nächstenliebe und Sozialpädagogik im 19. Jahrhundert: eine Diskursanalyse

2007

Schaffner, Dorothee

Junge Erwachsene zwischen Sozialhilfe und Arbeitsmarkt: biografische Bewältigung von diskontinuierlichen Bildungs- und Erwerbsverläufen

2008

Bernaschina, Nicole

"Lo prendi per sentirti un po' più così leggera": eine empirisch-qualitative Studie über Alkoholkonsum unter minderjährigen Mädchen

2008

Jünger, Rahel

Bildung für alle?

2008

Lebert, Florence

Übergewichtige Kinder und Jugendliche: Ressourcen und abweichendes Verhalten

2009

Fäh, Barbara

Starke Eltern - Starke Lehrer - Starke Kinder: wie psychische Gesundheit von Eltern und Lehrern Kindern hilft

2009

Fasel, Steve

Adoptiert = kriminell?: delinquente Verhaltensweisen bei adoptierten männlichen Jugendlichen

2009

Fontanellaz, Barbara

Auf der Suche nach Befreiung - Politik und Lebensgefühl innerhalb der kommunistischen Linken: eine sozialwissenschaftliche Analyse zum Phänomen des "Linksextremismus" in der Schweiz

2009

Pfister, Andreas

Sexarbeiter und HIV/Aids: Karrierewege und HIV-Schutzverhalten im mann-männlichen Sexgewerbe

2010

Barth, Daniel

Kinderheim Baumgarten: Siegfried Bernfelds "Versuch mit neuer Erziehung" aus psychoanalytischer und soziologischer Sicht

2010

Hirtz, Melanie

Geschlossene Unterbringung, Sozialpädagogik und die Hermeneutik des Subjekts: eine Deutungsmusteranalyse in Institutionen der Jugendhilfe

2011

Bellani, Silvia

Psychische Gewalt von Jugendlichen gegen ihre Mütter: Ursachen, Auswirkungen und Bewältigungsstrategien : eine qualitativ-empirische Untersuchung

2011

Büschi, Eva

Sexarbeit und Gewalt: Geschäftsführende von Studios, Salons und Kontakt-Bars über Gewalt und Gewaltprävention im Sexgewerbe

2011

Freisler-Mühlemann, Daniela

Verdingkinder - ein Leben auf der Suche nach Normalität

2011

Le Breton, Maritza

Sexarbeit als transnationale Zone der Prekarität: migrierende Sexarbeiterinnen im Spannungsfeld von Gewalterfahrungen und Handlungsoptionen

2011

Müller, Reto

Zusammenhänge zwischen schulischem Wohlbefinden und Unterrichtsabsenzen auf der Sekundarstufe I: eine Sekundäranalyse auf der Basis einer Schweizer Pionierstudie zum Schulabsentismus

2011

Parpan-Blaser, Anne

Innovation in der Sozialen Arbeit: zur theoretischen und empirischen Grundlegung eines Konzepts

2012

Schönenberger, Michaela

Gesundheitsförderung und Prävention im Familienkontext: Untersuchung zur Wirksamkeit des Projekts "Eltern und Schule stärken Kinder" in Abhängigkeit von der erzieherischen Kompetenz der Eltern

2015

Rutschmann, Myriam

Andere Weiblichkeiten: biographische Geschlechter(re)konstruktionen katholischer Ordensschwestern

2015

Vogel Campanello, Margot

Männlichkeit und Nationalismus: Deutungen der Selbstdarstellung rechtsorientierter junger Erwachsener

2017

Gutmann, Renate

Professionelle Hilfe aus der Sicht von Müttern mit einer psychischen Erkrankung

Vgl. Dissertationsdatenbank 1956-2017

Ausgewählte Publikationen:

Fatke, R. & Oelkers, J. (Hrgs.) (2014). Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft - Geschichte und Gegenwart.Weinheim: Beltz Juventa, 2014.

Fatke, R. et al. (Hrsg.) (2006). Bildung über die Lebenszeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Fatke, R. & Niklowitz, M. (2003). "Den Kindern eine Stimme geben": Partizipation von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Zürich: Universität Zürich.

Fatke, R. et al. (2000). Schulsozialarbeit. Basel: SuchtMagazin.

Fatke, R. et al. (Hrsg.) (1999). Erziehung und sozialer Wandel: Brennpunkte sozialpädagogischer Forschung, Theoriebildung und Praxis. Weinheim: Beltz.

Fatke, R. (Hrsg.) (1997). Was macht ihr für Geschichten? Ausdruckformen des Kinder-Lebens. München: Deutscher Taschenbuch-Verlag.

Fatke, R. & Valtin, R. (Hrsg.) (1997). Sozialpädagogik in der Grundschule: Aufgaben, Handlungsfelder und Modelle. Frankfurt a.M.: Arbeitskreis Grundschule, Der Grundschulverband.

Fatke, R. (Hrsg.) (1997). Forschungs- und Handlungsfelder der Pädagogik. Weinheim, Basel: Beltz, cop.

Fatke, R. & Scarbath, H. (Hrsg.) (1995). Pioniere psychoanalytischer Pädagogik. Frankfurt am Main, Bern [etc.]: Lang.

Fatke, R. (Hrsg.) (1994). Ausdrucksformen des Kinderlebens: Phantasie, Spiele, Wünsche, Freundschaft, Lügen, Humor, Staunen. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Fatke, R. (Hrsg.) (1986). Gesamtregister Jahrgang 1-30 (1955-1984): Verzeichnis der Beiträge und Rezensionen mit einem Schlagwortregister sowie mit einer Chronik und einer Inhaltsanalyse. Weinheim: Beltz.

Fatke, R. (Hrsg.) (1981). Pädagogische Impulse 1955-1980: 25 Jahre Zeitschrift für Pädagogik : eine Auswahl wichtiger Beiträge zur erziehungswissenschaftlichen Diskussion. Weinheim: Beltz

Fatke, R. (1977). Schulumwelt und Schülerverhalten: Adaptationsprozesse in der Schule: theoretische und empirische Studien. München: R. Piper Verlag.

Quellen:

Regierungsrat des Kantons Zürich (1991). Regierungsratsbeschluss Nr. 967 vom 20. März 1991. Zürich.

Universität Zürich (2018a). Reinhard Fatke. Abgerufen am 23.07.18 von https://www.ife.uzh.ch/de/ueberuns/emeriti/fatkereinhard.html

Universität Zürich (2018b). Catrin Heite. Abgerufen am 23.07.18 von https://www.ife.uzh.ch/de/research/psp/mitarbeitende2/heitecatrin.html

Autorenschaft

Tamara Lehner-Loosli

Zeitmarke

20.03.1991