Daniel Süss

Abstract

Daniel Süss habilitierte 2004 an der Universität Zürich und lehrt seitdem als Privatdozent für Publizistikwissenschaft und Medienpädagogik am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. Als Professor ad personam ergänzt er seine Lehrtätigkeit seit August 2009 mit dem Schwerpunkt Mediensozialisation und Medienkompetenz.

Seinen beruflichen Werdegang begann Daniel Süss mit der Ausbildung zum Primarlehrer in Zug. Daran schloss sich ein Studium in Psychologie, Pädagogik und Publizistikwissenschaft an der Universität Zürich an, welches Süss 1992 mit der Promotion über eine Studie zur Krimirezeption von Jugendlichen abschloss. Die redaktionelle Mitarbeit beim Schweizer Fernsehen DRS, die Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen sowie die Leitung eines Drittmittelprojektes in der Jugendpsychologie an der Universität Bern markierten weitere Stationen in der Karriere von Prof. Dr. Süss. Von 1995 bis 2001 war er als Assistent resp. Oberassistent bei Prof. Heinz Bonfadelli am Departement Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) tätig. An demselben Departement hält Süss seit 2002 eine Professur für Medienpsychologie inne. Mit der Publikation „Mediensozialisation von Heranwachsenden: Dimensionen – Konstanten – Wandel“ habilitierte sich Prof. Dr. Süss Ende 2003/2004 an der Universität Zürich.
Seit 2004 lehrt Prof. Dr. Süss als Privatdozent Publizistikwissenschaft und Medienpädagogik am  Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (Abteilung Mediensozialisation & Medienkompetenz) der Universität Zürich. Als Professor ad personam ergänzt er seine Lehrtätigkeit seit August 2009 mit dem Schwerpunkt Mediensozialisation und Medienkompetenz.

Weitere Informationen zu Prof. Dr. Süss, seinen Forschungsprojekten und Lehrangebot sind der Homepage des Instituts für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (Abteilung Mediensozialisation und Medienkompetenz) zu entnehmen.

Ausgewählte Publikationen

Dahinden, Urs / Süss, Daniel (Hg.) (2009): Medienrealitäten. Konstanz: UVK.

Süss, Daniel (2008): Mediensozialisation und Medienkompetenz. In: Batinic, Bernad / Appel, Markus (Hg.): Medienpsychologie. Heidelberg: Springer, S. 361-378.

Süss, Daniel (2004): Mediensozialisation von Heranwachsenden. Dimensionen - Konstanten - Wandel. Habilitationsschrift. Weinheim: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Bonfadelli, Heinz / Bucher, Priska / Paus-Hasebrink, Ingrid / Süss, Daniel (Hg.) (2004): Medienkompetenz und Medienleistungen in der Informationsgesellschaft. Zürich: Verlag Pestalozzianum.

Süss, Daniel (1993): Der Fernsehkrimi, sein Autor und die jugendlichen Zuschauer. Medienkommunikation aus drei Perspektiven, am Beispiel des «Tatort»-Krimis «Kameraden». Bern.

Zur ausführlichen Publikationsliste von Daniel Süss

Quellen und Literatur

Universität Zürich, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung – Mediensozialisation und -kompetenz. Prof. Dr. Daniel Süss. Abgerufen am 21.3.2019. Verfügbar unter  https://www.ikmz.uzh.ch/de/research/divisions/media-socialization-and-media-literacy/team/daniel-suess.html.

ZHAW Angewandte Psychologie. Prof. Dr. Daniel Süss. Zürich: ZHAW Psychologisches Institut. Abgerufen am 21.3.2019. Verfügbar unter https://www.zhaw.ch/de/ueber-uns/person/suss/.

Autorenschaft

Nina Lutz

Zeitmarke

2009